Kerygma ist eine Strategieagentur

Kerygma ist seit mehr als 15 Jahren Spezialist für Wissens- und Wertekommunikation. Wir verstehen uns als Strategieagentur für digitale Kommunikation. Hierbei verknüpfen wir die analytische Methodik der Unternehmensberatung mit der technischen Expertise der Wirtschaftsinformatik und der Kreativität eines multidisziplinären und crossmedialen Kommunikationsateliers.

Wir unterstützen Organisationen durch die Konzeptionierung innovativer und wirksamer Kommunikationsformate dabei, Wissen und Werte aufzubauen. Dabei bieten wir nicht nur Hilfestellung bei der Strategieentwicklung, sondern unterstützen auch operativ mit der Implementierung geeigneter Interventionsformate und Prozesse, bis hin zur Konzeptionierung umfassender, digitaler Lösungen und Plattformen.

In unserem Ansatz vereinen wir die klassische Fachberatung mit der Begleitungunserer Kunden durch Prozessberatung (Komplementärberatung). Wir arbeiten transdisziplinär und mit einem breiten geistes- und sozialwissenschaftlichen Hintergrund.

Unser Team vereint Expertise aus BWL, Medien- und Wissenssoziologie, Szenografie, Kommunikationsdesign, Diskurslinguistik, Sprachphilosophie, Theologie und empirischer Sozialforschung.

Mit unserem skalierbaren Vorgehensmodell emergenzW entwickeln wir angemessene Lösungen für die organisationale Wissens- und Wertekommunikation, die speziell auf die Anforderungen des Gesundheits- und Sozialsektors, der Kirchen, der NPO/NGOs und öffentlich-rechtlicher Organisationen ausgerichtet sind.

Selbstverständnis

Wir fühlen uns bei unserer Arbeit dem Leitgedanken einer transparenten, wertschätzenden, methodisch reflektierten und lebensdienlichen Wertschöpfung durch Kommunikation in allen relevanten Märkten der Unternehmenskommunikation verpflichtet. Unser Selbstverständnis ist geprägt von einem Verständnis von Unternehmen und Organisationen als einem zentralen Ort der Vergesellschaftung (Corporate Citizenship).

Unser Ziel ist das Gelingen von prinzipiell unwahrscheinlicher Kommunikation unter den hochriskanten Bedingungen eines zunehmenden Aufmerksamkeits- und Relevanzwettbewerbs in einer hyperkomplexen Gesellschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, verbinden wir ökonomische Fragestellungen und sozialwissenschaftliche Analysen mit kreativer und technischer Umsetzungskompetenz (Communication Controlling).

Unsere integrierten, vorstrukturierten und modular ausdifferenzierten Vorgehensmodelle und kommunikativen Aktivierungsplattformen sind insbesondere auf die speziellen Anforderungen von wissensbasierten Leistungsorganisationen mit erklärungs- und kommunikationsintensiven, komplexen Leistungsbündeln ausgerichtet.

Seit 15 Jahren unterstützen wir Unternehmen und Organisationen – insb. der Sozialwirtschaft, des öffentlichen Sektors und der Kultur- und Kreativwirtschaft -, durch betriebswirtschaftlich strukturierte und evaluierte Kommunikation materielle und immaterielle Unternehmenswerte zu schaffen und - im Sinne eines permanenten, strategischen und operativen Kommunikationsmanagements - resonanzfähig in Bezug auf ihre sich ständig ändernde Umwelt zu werden (Soziologische Systemtheorie).

Wie wir arbeiten

Unser Anspruch ist die größtmögliche Leistungsqualität und Transparenz in allen Aspekten der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Dies gilt nicht nur für die Wirkung der Kommunikationsinstrumente, sondern auch für die Qualität unserer Dienstleistung.

Wir arbeiten deshalb in allen Phasen unserer Vorgehensmodelle mit branchenübergreifenden Standards und Methoden. Intern arbeiten wir mit bewährten Instrumenten des Dienstleistungsmanagements und mit Managementprozessen auf der Basis des neuen St. Galler Management-Modells.

Man kann den Ozean sehen,

oder den Kurs bestimmen.

Kunden

Alexianer GmbH
Berliner Stadtmission
Bundesverband für Osteoporose
CIBA VISION GmbH
ConM GmbH
Diakonisches Werk der Pfalz
Diakonisches Werk Duisburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelische Kirche im Rheinland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
EKKT
FAU
Fliedner
Gurit Services AG
GoetheInstitut
Hephata Diakonie
Keramion
Literaturhaus Koeln
LMU
SFC Energy AG
TTN
Universitat Greifswald
Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)
Westdeutscher Rundfunk (WDR)